Asylverfahren- Fluch oder Segen?

Der Fall Aziz
Asylverfahren- Fluch oder Segen?

Eine Katastrophe entsteht nicht von heute auf morgen. Viele Leute sind daran beteiligt. Einer tut dies, ein anderer das. Aber jeder nur in so geringem Maße, dass es für ihn kaum spürbar ist. Jeder trägt nur ein kleines Puzzleteil dazu bei. Die Verantwortung bei den einzelnen Personen schwindet. Und alles zusammen, jede kleine Tat, Stück für Stück wird zum System und die Katastrophe legitimiert. Und wer ist dafür zuständig?

Um genauere Einblicke in ein Asylverfahren zu bekommen, haben wir mit einer Mitarbeiterin der Behörde telefoniert. Sie gab uns einen Gesamtüberblick, ging jedoch nicht explizit auf unsere Punkte ein. Da die MItarbeiterin anonym bleiben wollte, erhofften wir uns von dem Gespräch, dass sie uns ihre eigene Meinung näher bringt und spezifischer auf Aziz eingeht. Viele unserer Fragen blieben leider offen.

Telefonat mit Frau L.

Nach dem Telefonat fragen wir Aziz, was die Botschaft auf seinem Notizblock denn bedeute. Er erzählt uns, dass er sich für unsere Hilfe bedanken wolle.

Wir unterhielten uns auch mit Aziz Anwältin, Frau Synnott. Sie beantwortete uns unsere Fragen aus rechtlicher Sicht und ließ dabei auch ihre eigenen Gefühle sprechen. 

Interview mit Frau Synnott

Leichenzählen

Zusätzlich durften wir noch mit einen Herrn von der Ausländerbehörde sprechen. Dieser ging ebenfalls nur oberflächlich auf unsere Fragen ein - sobald wir ein wenig tiefer bohrten versicherte er uns: "Wir sind dafür nicht zuständig!" Diese Aussage fügte sich auch gut in das Bild, das uns Frau Synnott vermittelte: Deutschland fragt sich immer zuerst -  SIND WIR ZUSTÄNDIG?

Genau das zeigte uns, dass jeder einzelne Posten nur ein winziges Zahnrad in einem großen, schwer zu durchdringenden System ist.

Ausländerbehörde

Der Fall Aziz
Figuren & Partner
Aziz
Figur in der Geschichte
Autoren & Co-Autoren