Erich Honecker

Erich Honecker

Character in the story

Hallo! Ich bin Erich Honecker, ein freundlicher Mann mit einer dicken Hornbrille, wie sie auch heute wieder modern ist. 

Vor dem Zweiten Weltkrieg war ich Funktionär der KPD, in der Zeit des Nationalsozialismus saß ich deshalb zehn Jahre lang im Gefängnis. Schon ein Jahr nach Kriegsende begründete ich die Jugendorganisation FDJ und war bis 1955 ihr Vorsitzender. Den Bau der Berliner Mauer habe ich organisiert und in der DDR weiter Karriere gemacht: lange war ich Generalsekretär des ZKs der SED, Staatsratsvorsitzender der DDR sowie Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates. Ich führte und repräsentierte die DDR in den 1970er und 1980er Jahren! Ich habe erreicht, dass die DDR 1973 als Vollmitglied der UNO anerkannt wurde, 1987 hat mich der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl in der BRD empfangen!

Doch dann wurde die wirtschaftliche und innenpolitische Lage der DDR immer schwieriger. Ich wurde auch noch krank und am 18. Oktober 1989 zwangen mich die Genossen zum Rücktritt. Nach der sogenannten Wende stellte man mich vor Gericht, man wollte mich für die Menschenrechtsverletzungen des DDR-Regimes zur Verantwortung ziehen. Wegen meiner Krankheit wurde das Verfahren aber eingestellt und ich reiste zu meiner Familie nach Chile, wo ich im Mai 1994 starb.

Responsible
Map My Story
Project partners
Stiftung Zuhören
Project partners